Foto: VN Jaeger, Detailansicht Schreibzimmer, 2018 ❘ © VN Jaeger 2018
Foto: VN Jaeger, Detailansicht Schreibzimmer, 2018 ❘ © VN Jaeger 2018

Titel: SCHREIBZIMMER

 

Ziel des skulpturalen und körperlichen Handelns war es einen Durchgang zu einem Nebenraum der Wohnung herzustellen, der als Schreibzimmer Verwendung finden sollte. So kam es zu einer räumlichen Intervention unter Einbeziehung historischer Elemente.

 

Entstehungszeit: 2017

 

Arbeitsablauf - Beispiele: Wanddurchbruch, Einbau von zwei Türen. Eine Türe wurde neu angefertigt (Material: Ahorn). Die andere stammt aus einer Wiener Altbauwohnung in der Gonzagagasse Nr. 15 und wurde mit restauratorischer Sorgfalt in Stand gesetzt. 

 

Die beiden Türen dienen unterschiedlichen   Nutzungsmöglichkeiten. Das Schließen der großen Türe betont die Konzentration der Gedanken der arbeitenden Person im Raum. Wird nur die kleine Gittertüre zugemacht, ist mehr Durchlässigkeit gegeben z.B. können Haustiere das Zimmer weiterhin betreten, dennoch ist die Türe zu und die konzentriert Betrachtung der arbeitenden Person wird im Schreibzimmer gefördert. 

 

Weiters im Bild zu sehen:

* Eine Trophäen-Skulptur oberhalb der Tür. Bei dieser Skulptur handelt es sich um ein Element aus dem Eichenholz Fußboden der Wohnung in der Gonzagagasse.

* Bildausschnitt der Arbeit mit dem Titel

Beaver-Painting

Größe: 100 cm x 100 cm

Materialien: Acryl, Indigobeize, Knochenleim, Kohle, Graphit, Pastellstifte, Pappelholz, Leinenfaden.

2012

DETAILANSICHT vom anderen Zimmer aus betrachtet.

Foto: VN Jaeger, Detailansicht, 2018 ❘ © VN Jaeger 2018
Foto: VN Jaeger, Detailansicht, 2018 ❘ © VN Jaeger 2018