Foto: Em Schwarzwald© Bild 2D von VN Jaeger, Ofen, 2013 ❘ © VN Jaeger 2013
Foto: Em Schwarzwald© Bild 2D von VN Jaeger, Ofen, 2013 ❘ © VN Jaeger 2013

 

OFENNÄCHTE und

ON THE BOOK SHELF

Buch- und Magazinpräsentationen

Künstler_innen stellen ihre Arbeit vor und zur Diskussion. 

 

Und vor allem: Der Ofen wird eingeheizt!

 

 

OFENNÄCHTE

are about

Knowledge Of All People

Wisdom

Dialogue

Against the One-Second-Attention-Society

Context of Life - Against Sinnentleerung

Interdisciplinarity - Where Ideas Meet

Ideas

Firing the Stove.

 

Bei den Ofennächten geht es um die Weitergabe von Wissen durch Gespräch. Sie sind vom Ansatz her interdisziplinär (wo wir unsere Ideen finden), für die Einbettung der Kunst in den Lebenskontext und wenden sich gegen die 1-Sekunde-Aufmerksamkeitsgesellschaft. Und vor allem: Der Ofen wird einegheizt!

 

 

Buch- und Magazinpräsentationen, 

Künstler_innen stellen ihre Arbeit zur Diskussion. 

 

 

Ort: VN Jaeger & Schwarzwald Poietischer Raum: Der Garten

Neustiftgasse 48 Ecke Neubaugasse, 1070 Wien.

 

 

Foto: Ulrike Wewerke
Foto: Ulrike Wewerke

GOLD - Queer House for Art, Culture & Learning

präsentiert im Rahmen der Reihe ON THE BOOKSHELF

10 JAHRE MEHR ALS EINE LIEBE

 

Anlässlich des zehnjähriges Jubiläums und der freudigen Wiederkehr des Unerwarteten kommt es zu einer Autor_innenlesung von Christina Goestl, Vinko Nino Jaeger und Helga Schwarzwald aus Mehr als eine Liebe.

 

Der Ofen wird eingeheizt.

Und es kann ganz im Geiste des Themas zwanglos mit den Autor_innen und sonst durcheinander zum Thema und abseits desselben geplaudert werden.

 

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 20.00 Uhr

VN Jaeger & Schwarzwald

Poietischer Raum: Der Garten

https://www.facebook.com/JaegerSchwarzwald/?ref=hl

Neustiftgasse 48 Ecke Neubaugasse

1070 Wien

https://www.facebook.com/events/734972356639312/

Lesung aus WALKING IDEAS

von Vinko Nino Jaeger

In dem Text Walking Ideas von Vinko Nino Jaeger geht der Körper mit Wörtern, die die Seinen werden sollen, spazieren und schreibt sich neue Wege.

Dies ist eine von 54 poetischen Einladungen aus dem neu erschienen

Buch ‚Ways To Wander’.

 

Nach der book launch im Julie in London, nun endlich in Wien! 

um 20:00
 Neustiftgasse 48, 1070 Wien

 

 

 

Ways to Wander

Claire Hind and Clare Qualmann (Editors)

 

Ways to Wander is intended for anyone who makes, or wants to make, walking art or walk-performances - and for anyone interested in psychogeography, radical walking, drift and dérive.

 

Order this book from

 http://www.triarchypress.net/waystowander.html

 

 

Foto: Schwarzwald, 2015 ❘ © Schwarzwald 2015
Foto: Schwarzwald, 2015 ❘ © Schwarzwald 2015

VN Jaeger & Schwarzwald in Prein:

 

"Durchgeschwitzt. ArbeitsKleider um 1900 - 1950"

 

August 2015

 

Die Premiere von VN Jaeger & Schwarzwald in Prein. Wir haben die Kleider vorort am Dachboden gefunden und entdeckt. Sie haben Zuwendung bekommen. Sie wurden gewaschen und gebügelt. Und an einem prächtigen Tag Ende August haben wir sie an einer Gartenparty teilnehmen lassen. Bemerkenswert sind die Materialien, der Umgang mit ihnen, die Handwerkskunst. Der Umstand, dass Reparatur und Reste zu einem neuen Kleidungsstück führen. Verletzungen werden genäht wie Haut. Zerrisenes und Duchgeschwitztes wird getragen.

 

Foto: Schwarzwald, Himmel, 2015 ❘ © VN Jaeger 2015
Foto: Schwarzwald, Himmel, 2015 ❘ © VN Jaeger 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VN JAEGER & SCHWARZWALD IST ZWEI!

 

Wir feiern und laden dazu herzlich in unseren Poietischen Raum - Der Garten und zur Performance mit dem Raum von Flora Schanda ein.

 

 

Wir freuen uns auf euer Kommen!


FLORA SCHANDA

 

 

Dämmerungsspaziergang im Garten / Reden mit den Wänden

 

 

Butoh Performance

 

 

  

Samstag, 27.6.2015 um 20.00 h

 

 

 

 

Foto: Grit Hachmeister©
Foto: Grit Hachmeister©

VN JAEGER & SCHWARZWALD präsentieren 

OFENNÄCHTE - ON THE BOOK SHELF

 

Wien-Premiere:

DIE STREICHELWURST. Das Magazin.

Die Neue ist da! SEKT FÜR ALLE #8

Gezeigt werden alle Ausgaben.

 

 

Elisabeth von Samsonow

Video: Grußbotschaft - herzliche Sendung zu Ehren der Streichelwurst.

 

Video:Docht feat. Die Zofen "Dünne Plörre".

Text: Claudia Gülzow

Die Zofen: Ergül Buschecke

Musik: Docht - Matthias Petzold

 

Zeit: Freitag, 30. Mai 2014

19.30 h

 

Ort:VN JAEGER & SCHWARZWALD

artist run space

Neustiftgasse 48Ecke Neubaugasse

1070 Wien

 

www.streichelwurstmagazin.blogspot.de

 

 

 

Foto: VN JAEGER 2014

VN JAEGER & SCHWARZWALD präsentieren 

 

OFENNÄCHTE - ON THE BOOK SHELF

 

 

„Die Masken des Marsayas“

Hanns Meinke

1910

 

Holzschnitte und Sonette.

Vermutlich eine schwule Arbeit.

 

 

und

 

Sechs Blätter zu „Die Masken des Marsayas“

Vinko Nino Jaeger

2014

 

 

Zeit:

Freitag, 4. April 2014

19.30 h bis 21.00 h

 

Ort:

VN JAEGER & SCHWARZWALD

artist run space

Neustiftgasse 48

1070 Wien

 

 

Foto: VN Jaeger, Die Masken des Marsayas, Blatt 3, 2014 ❘ © VN Jaeger 2014
Foto: VN Jaeger, Die Masken des Marsayas, Blatt 3, 2014 ❘ © VN Jaeger 2014
Foto Tea Hvala, Stiff Smiles, 2013©
Foto Tea Hvala, Stiff Smiles, 2013©

ofennächtepresents

 STIFF SMILES- New ART ZINE from TEA HVALA  

  Also presentation of the book by Tea Hvala (ed.) about Red Dawns Festival
  Rdečke razsajajo!
  Intervjuji z organizatorkami feminističnega in kvirovskega festivala Rdeče zore
 
 
KUD Mreža, Ljubljana, 2010
 

And

  presentation of Red Dawns 2014 by Slobodan Malić!

Friday February 21th 2014            19h

                              VN JAEGER & SCHWARZWALD artist run space            Neustiftgasse 48 1070 Vienna

                 Eintritt € 2.-  

 

Tea Hvala
Togi nasmehi / Stiff Smiles
Self-published, Ljubljana, 2013
A5, 32 pages, 7 b/w photos
in Slovene / English
€ 6.-

A pessimistic take on the flexibilisaton of labour, 

or an essay comparing what cannot be compared: 

long-term, collective and manual factory labour during Yugoslav state socialism with, on the other hand, flexible, individual, and project-based intellectual work in neoliberal times.

 

The art zine Stiff Smiles features a modified version of the essay, first published in: Aleš Čar, Tanja Petrič (eds.):The State of Matters: Anthology of Perspectives & Reflections, Ljubljana, UMco, 2012, pp. 82-85. Photos are taken from Jubilejni zbornik: 35 let Iskre, Industrije za telekomunikacije, elektrotehniko in elektromehaniko Kranj, Kranj, 1981. Tea Hvala's portrait was taken by Nino Vinko Jaeger.

 

Quotes:


»With whom are you to take a picture, if you are a contract worker, if your jobs come and go? With whom, if your co-workers constantly change, and with whom, if you work from the employer’s home or even in your own room?« 
 
»The flexible job, if she has one, dictates her sloppiness, distance, risk, mobility. Therefore, when she wishes for safety, she feels old. When she wishes for permanence and stability, she feels like a coward. When she commits herself to her work completely, she is regarded as naive. When she tries more than it is necessary, she gets the feeling of being foolish. When she tries to construct her own life story from countless fragments, she feels like she has nothing to lean on. Sometimes she feels like she doesn’t even exist. How is she to face all this uncertainty?«

 

 

Tea Hvala (ed.)
Rdečke razsajajo!
Intervjuji z organizatorkami feminističnega in                                                                                               kvirovskega festivala Rdeče zore
 


KUD Mreža, Ljubljana, 2010
A5, 104 pages 32 b/w photos
in Slovene / English
€ 10.-

 

About Tea Hvala

Tea Hvala is a writer and organiser with a BA in Comparative Literature, BA in Sociology of Culture, and MA in Gender Studies. She has been facilitating In Other Wor(l)ds, workshops in collaborative writing of feminist-queer science fiction since 2008. Her recent co-edited books include Svetovi drugih (2010) and Rdecke razsajajo! (2011), her essays about local feminist activism and public space reclaiming have been published in several academic anthologies. She co-hosts Sektor Z, a monthly feminist radio show, and has been co-organising the International Feminist and Queer Festival Rdece zore (Red Dawns) since 2002. Her most recent self-published art book is called Stiff Smiles (2013). She lives and works in Ljubljana, Slovenia.

Blog: http://prepih.blogspot.com

 

 

 

I‘VE HEARD THE MERMAIDS SINGING

written & directed by Patricia Rozema

Canada 1987

Sheila Mc Carthy, Paule Baillargeon, Ann-Marie Mac Donald

Sprache: Englisch. Länge: 83 min.

 

Wichtiger Film über den Kunstbetrieb mit polymorv perversen Möglichkeiten.

 

Freitag 6. Dezember 2013, 19.30h

 

 

Filmscreening - anschließend vergnüglich hin und her gehendes Gespräch.

 

Max. 8 Personen.

Karten € 5.-

Kartenreservierung caliban@vnjaeger.com

 

 

 

 

 

 

 

VN Jaeger, Protrait Laura Méritt, 2013 ❘ © VN Jaeger 2013
VN Jaeger, Protrait Laura Méritt, 2013 ❘ © VN Jaeger 2013

OFENNÄCHTE presents LAURA MÉRITT

 

Im Gespräch mit Vinko Nino Jaeger und Em Schwarzwald über Sexuelle Kommunikation. 

Participation of Guests Welcome!

 

Freitag, 15. November 2013, 19.30h

VN Jaeger & Schwarzwald, Neustiftgasse 48, 1070 Wien

 

 

OFENNÄCHTE are about

Knowledge Of All People

Wisdom

Dialogue

Against the One-Second-Attention-Society

Context of Life - Against Sinnentleerung

Interdisciplinarity

Ideas

Firing the Stove.

 

Max. 10 Leute

€ 5 for labour, wood and wisedom

Reservierung via Facebook oder Mail schwer empfohlen!

Reservierte Tickets bis spätestesn eine halbe Stunde vor Beginn abholen. Am Veranstaltungstag ist ab 18h geöffnet.

 

Dr. Laura Méritt

Sex-Aktivistin und feministische Linguistin,

promovierte über "Das Lachen der Frauen". 

Führt seit über 20 Jahren Sexclusivitäten, lädt freitäglich zum Freuden-Salon in Berlin zwecks Austausch und Kommunikation über Sexualität. Initiatorin des Feministischen Porno-Filmpreises Europa PorYes;. 

Autorin und Herausgeberin. Letzte Veröffentlichung: "Frauenkörper neu gesehen", Neuherausgabe eines Standardwerkes zu weiblicher Sexualität 

www.sexclusivitäten.de 

www.poryes.de

 

 

VN Jaeger & Schwarzwald ist der Artist Run Space von Nino und Em. Dieser Space lebt von Verkäufen bildender Kunst und allem, was dazu gehört und sich mit der Kunst verträgt, sowie von materiellen und immateriellen Beiträgen von Gäst_innen und Interessierten.

www.vnjaeger.com    

www.kussembargo.com

www.facebook.com/events/173662799496081/173663039496057/notif_t=like 

OFENNÄCHTE to be continued...